Ein Blick hinter die Kulissen

Lange hab ich darauf gewartet, diese Webseite online zu stellen, und nach langem Hin und Her ist aus dieser kein Shop geworden, sondern lediglich eine Art Übersicht, die alles miteinander verknüpft. Denn obwohl ich mich anfänglich gegen DaWanda gesträubt habe, hat es mich am 1. April 2018 für genau vier Monate dorthin verschlagen. Ich glaube, ab einem gewissen Zeitpunkt sollte man einen Weg einfach gehen, anstatt ihn weiterhin bloß zu planen, da ansonsten aus Wochen viel zu schnell Monate, und aus diesen ganze Jahre werden, so wie es bei mir der Fall war.

Nach der Bekanntgabe der Hiobsbotschaft betreffend der Schließung der deutschen Plattform für Handmade zum 30. August 2018, die mir förmlich den Boden unter den Füßen weggerissen hat, musste viel recherchiert, und schnellstmöglich eine Alternative gefunden werden. Mit neuen Preisen, über dessen Hintergrund du dich hier bei Bedarf informieren kannst, hat es mich nach reichlicher Überlegung zu Etsy verschlagen, weshalb ich in der Nacht vom 31. Juli auf den 1. August 2018 meine Angebote auf DaWanda deaktiviert, und selbige auf Etsy online gestellt habe.

Hinter den angebotenen Unikaten in meinem Onlineshop steckt aber noch immer nicht etwa eine Massenproduktion, gefertigt durch Maschinen, sondern ganz viel Liebe zum Detail, und zwar in jedem Stück. Detailminiatur – Große Liebe in Kleinformat wurde Anfang zweitausendfünfzehn offiziell ins Leben gerufen, und steht seither für nichts anderes, als hochwertige, mit Liebe zum Detail aus Fimo gefertigte Handarbeit.

Ich hab mir seinerzeit ein Herz gefasst, und den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, weil mein größter aller Wünsche der war, mein eigener Chef zu sein. Ich war schon immer eine Träumerin, und wo ein Wille ist, da ist bekanntlich auch ein Weg, nicht wahr? Also bin ich am 6’ten Januar 2015 mit einer großen Portion jugendlichem Leichtsinn zum Einwohnermeldeamt, hab mein Kleingewerbe angemeldet, mich ins Abenteuer Selbstständigkeit gestürzt, und bin nach dem ersten Jahr gehörig auf die Nase gefallen. Auch das dritte Geschäftsjahr war nicht das meine, aber in dem vierten, in 2018, möchte ich endlich Fuß fassen, alle meine zu erledigenden Arbeiten bewältigen, und mich wieder mehr auf mein Herzensprojekt, auf meine Handarbeit konzentrieren. Und zwar ohne Einschränkung. 

Detailminiatur auf Instagram

  • Eine große Portion Glück für's bevorstehende neue Jahr wünsche ich euch von ganzem Herzen. Auf euch, die meine Arbeit wertzuschätzen wussten, und durch die ich meinem Traum in diesem Jahr trotz manch einer Hürde wieder ein Stückchen näher gekommen bin. Ich danke euch für euer Vertrauen in mich und meine Arbeit, und freu mich schon sehr darauf 2019 das eine oder andere neue Produkt online zu stellen. Darunter das auf dem Bild zu sehende Glückschwein in seinem simplen Design. Weil es mit dem Glück häufig ganz ähnlich ist. Das liegt für mich schon immer im Detail. Und seit geraumer Zeit auch in klitzekleinen Dingen. ✨ #bye2018 #laurasdetailminiatur #etsy
  • Etwas verspätet und doch von Herzen wünscht Detailminiatur frohe Weihnachten. 🎄✨ Ich hoffe du konntest die Festtage bislang so verbringen, wie du dir das vorgestellt hast, und du atmest nicht in erster Linie deswegen erleichtert auf, weil der Großteil dieser schon überstanden ist. Für den morgigen Tag wünsche ich dir Ruhe in der womöglich nochmal aufkommenden Hektik, weiterhin besinnliche Zeit mit deinen Lieben, und ein tolles Essen, ganz egal ob du dir wie ich die Reste der letzten Tage, oder ein drittes Festessen schmecken lässt.
–––
Danke auch dir liebe @meinetorteria für diese tollen Bilder meiner Werkstücke an deiner Tanne - du glaubst ja gar nicht wie glücklich ich darüber bin, dass es gleich zwei meiner Schätze an diese geschafft haben! ❤️ #laurasdetailminiatur #etsy
  • #behindthescenes // Bei herrlich kalten Temperaturen und wunderbar wärmendem Sonnenschein unter einer Decke sitzend, und eine kleine Weile Weihnachtsmusik in Dauerschleife hörend, einen Schneemann zu modellieren, hat mich mitunter durch's freudige hin- und herwippen auf dem Stuhl heute etwa die doppelte Arbeitszeit, und eine fette Blase am Daumen gekostet, und doch ist da ein breites Schmunzeln auf meinen Lippen.

Der Gedanke meine Werke (in diesem Fall) an deinem Christbaum baumelnd zu wissen, beschert mir dieses, weil ich mir beruflich nichts schöneres vorstellen kann, als dich mit meiner Arbeit glücklich zu machen. Weil mich diese Vorstellung selbst wahnsinnig glücklich macht, und diese für so ziemlich alles entschädigt. In diesem Fall ist also dein Glück auch das meine, und wenn ich mir in meinem eigentlich viel zu vollen Kopf ausmale, wie meine Christbaumanhänger an deinem Bäumchen hängen, und das Gesamtbild der wunderschön geschmückten Tanne abrunden, vernehme ich ein wohliges Kribbeln in meinem Herzen, welches wiederum mein Lächeln bloß verstärkt.
  • Mit neuen Bildern für den meinerseits innig geliebten #Kamera-#Schlüsselanhänger startet auch im Detailminiatur-Shop eine kleine Sonderaktion anlässlich der Cyber-Week. Eine ganze Woche war mir allerdings etwas zu viel des Guten, sodass ich erst heute den entsprechenden Sale eingerichtet habe, durch den du die nächsten drei Tage sage und schreibe 20% ab einem Mindestbestellwert von 12 Euro auf das gesamte Sortiment sparen kannst. Zuschlagen lohnt sich also, zumal Weihnachten quasi schon vor der Tür steht, findest du nicht auch? #etsy #laurasdetailminiatur
  • Hinter den Kulissen ist hier einmal mehr eine ganze Menge passiert, weshalb es auf den Social Media Kanälen rund um Detailminiatur wieder mal ganz schön ruhig war. Umso mehr freue ich mich, euch heute zwei neue Produkte passend zu dem schon bald bevorstehenden Weihnachtszauber vorstellen zu können.

Denn Weihnachten nährt sich mit großen Schritten, und so wurde auf Anraten einer Instagram-Followerin aus einem Klassiker des Detailminiatur-Shops Christbaumschmuck. Schon Jahre sind die Schutzengel als Schlüsselanhänger ein fester Bestandteil meines Sortiments. Und in all den Jahren kam ich, trotz dessen dass ich sie schon als „Schutzengel für’s Auto” am Seidenbändchen verkauft habe, nicht auf den eigentlich so nahe liegenden Gedanken, diese auch als Christbaumschmuck anzubieten.

Genau deshalb bin ich wahnsinnig dankbar für die Anreize von euch, die mir stetig helfen mein Sortiment zu erweitern, und somit zu wachsen. Neu im Shop ist außerdem eine weitere Variante des Christbaumschmucks: Schneemänner. Ebenso wie die Schutzengel kannst du diese für deinen Christbaum entweder einzeln, oder im 3er-, beziehungsweise 5er-Set kaufen, und Farben nach Belieben wählen. Bist du auch so verliebt? #laurasdetailminiatur #etsy
  • Schritt für Schritt zu einem größeren, vielfältigeren Sortiment. Vier neue Schmuckstücke in #Marmoroptik sind soeben nach gestriger, langwieriger Rechnerei online gegangen. Schon ganz bald folgt ein weiterer Schwung an Schmuck, diesmal mit zwei neuen Mustern, aber diese wollen erstmal fertiggestellt, und abgelichtet werden. Und so erfreu ich mich für den Moment an dem schon Geschafften, und hoffe wie immer sehr, dass euch die neuen Werkstücke ebenso gut gefallen wir mir! // #laurasdetailminiatur #etsy
  • In naher Zukunft schon wird die Detailminiatur-Schmuckkollektion nicht bloß um neue marmorierte Formen erweitert, sondern auch eine neue Ohrring-Art, und vor allem neue Muster sind mit von der Partie. #laurasdetailminiatur #etsy

Und weil mir der Probelauf abgesehen von kleineren Problemchen gelungen ist, und mir das Ergebnis so gut gefällt, ist es mir heute, aufgrund des während meiner Arbeit entstandene „Behind the scence”-Bildes, durch das es sich einfach anbietet, ein Bedürfnis ein wenig über die Entstehung meines Schmucks zu erzählen.

Wer glaubt, dieser sei „schnell gemacht” irrt nämlich. Rund 3 Stunden saß ich an dem bisschen, das ihr auf dem Bild seht. Alleine die Entstehung eines Farbverlaufs hat trotz „Clay Machine” rund eine in Anspruch genommen. Dafür zu sorgen, dass am Ende klar ersichtliche Streifen durch die einzelnen Anhänger verlaufen, dauerte im Schnitt 'ne halbe, weil zwei sich immer wiederholende Schritte notwendig waren. Erst nach erneutem „Durchnudeln” durch die Modelliermaschine ging's ans Ausstechen der einzelnen Anhänger, und Löcher vorpieksen. Und weil Letzteres für eine Verformung der Ränder sorgt, werde ich meinem eigenen Anspruch erst dann gerecht, wenn ich jeden einzelnen Anhänger vorsichtig zurück in seine Ursprungsform drücke. Was dann folgt ist das Aushärten im Ofen, und das Nachbohren der Löcher, nachdem die Werkstücke abgekühlt sind; da die vorgepieksten Löcher durch das „zurück in Form drücken” zu klein geworden sind. Abgesehen von der Backzeit geht dafür rund eine weitere halbe Stunde drauf. Die letzte Stunde gehört der Nacharbeit, und der Fertigstellung. Heißt im Detail: Als vorvorletzten Schritt geht's ans Polieren. Anfänglich ebenfalls mit Hilfe der auf dem Bild zu erahnenden Maschine, und nachdem die gröbsten Ränder geglättet sind, geht's in einer Sorgfalt händisch weiter, die ich in Worten nicht beschreiben kann. Und bevor's an den letzten Schritt, nämlich das „zum fertigen Schmuck machen” geht, will jeder einzelne Anhänger noch lackiert werden. „Mal eben schnell” gibt's bei Detailminiatur nicht! Wird's vermutlich auch nie geben. Dafür bin ich mit viel zu viel Herzblut dabei!
  • Die kleinsten Details haben bei mir einfach schon immer die größte Freude ausgelöst. Und mitunter aus diesem Grund versehe ich nach dem Lackieren jedes Schlüsselanhängers selbigen an der Öse mit einem kleinen „#Handmade”-Blümchen. Sollte ich meinen Vorrat dieser jemals aufgebraucht haben, wird diese allerdings des Wiedererkennungswertes wegen gegen einen runden Anhänger mit dem Detailminiatur-Logo ersetzt.

Und wenn ich mich hier gerade eh zu Wort melde: Das Angebot des Dreamteam-Set's wurde soeben um die Farbkombination „pfirsich und roségold pearlglanz” ergänzt, da mir diese auf Kundenwunsch entstandene Variante (vor allem des schimmernden Roségolds wegen) selbst so wahnsinnig gut gefällt. Mögt ihr sie auch?

In jedem Fall kann ich nur einmal mehr betonen: Angegebene Farben in meinen Angeboten sind in den seltensten Fällen verpflichtend. Bei deiner Bestellung findest du im Etsy-Warenkorb nämlich das Feld der Anmerkungen, wo du problemlos deine Farbwünsche notieren kannst. Hin und wieder verzögern sich dadurch die ohnehin schon großzügig angegebenen Lieferzeiten zwar etwas, einfach weil ich nicht alle Fimo-Farben da habe, und die gewünschte Farbe gegebenenfalls selbst erst bestellen muss, aber wenn so schöne Unikate dabei rauskommen, dann lohnt sich die Warterei doch einmal mehr, oder? // #etsy #laurasdetailminiatur
  • Eine neu gestaltete Startseite auf der Detailminiatur-Webseite, an der ich die letzten Tage gefeilt hab, und dessen Ergebnis mir unheimlich gut gefällt, und die erste Bestellung auf #Etsy sind nur zwei von vielen Dingen, die mich in letzter Zeit zum Strahlen gebracht haben. Es fehlen aktuell noch die Texte für die neu erstellten Seiten „Informationen zur Preiskalkulation” und „Alles rund um Sonderanfertigungen”, aber daran stör' ich mich für's Erste nicht. Stattdessen erfreu ich mich lieber an dem, was ich schon geschafft habe, und bestaune noch eine kleine Weile schmunzelnd die Bilder, die @_aboutaileen von ihrer Schwester gemacht hat, welche auf eben diesen eines meiner Ohrhaken-Paare trägt.

Immer wenn ich Kundenbilder zugesandt bekomme, freu ich mich schon wahnsinnig. Aber wenn ihr darauf auch noch zu sehen seid, und dabei glücklich ausseht, komm ich nicht umher mir vorzustellen, dass meine Produkte ein kleines bisschen zu eurem Glück beitragen - und immer dann blüht mein Herz ein kleines Stückchen weiter auf. ✨ // #laurasdetailminiatur
  • Mitternacht, und damit der 1. April 2018. Vor genau vier Monaten hab ich meinen #DaWanda-Shop eröffnet. Und heute, vier Monate nach Eröffnung schließe ich ihn wieder. Das endgültige Aus für Detailminiatur bedeutet dies allerdings nicht. Nach reichlicher Überlegung und neuer Kalkulation steht fest: Es wird #Etsy.

Und genau dort findet ihr Detailminiatur ab heute. Mit neuen Preisen, die zwar dringend nötig, durch die Einführung eines Stundenlohnes aber erstmal wie Wucherpreise wirken. Und das, obwohl ich mir für eine volle Stunde bloß 5,- und für 'ne halbe gerade einmal 2,50 Euro berechne. Bei einem Arbeitsaufwand von 1½ Stunden bezahlt ihr mir also lediglich 7,50 Euro - und damit hätten wir auch, was im Grunde für mich übrig bleibt. Der Rest der neuen Preise berechnet sich aus bloßen Materialkosten, und einen kleinen Anteil an Etsy-Gebühren, die ich natürlich auch auf irgendeine Weise wieder reinkriegen muss.

Weil es mir ein dringendes Bedürfnis ist, euch einen Anreiz zum “mit Umziehen" zu geben, dachte ich mir, dass eine Eröffnungsaktion genau das Richtige ist. Und genau deshalb spart ihr bis zum 14. August 2018 mit dem Rabattcode »HELLOETSY« 15% bei einem Mindestbestellwert von 10 Euro. Mitunter auch deshalb, weil ich euch die Möglichkeit geben möchte, zumindest noch eine kleine Weile für die im Ansatz alten Preise bei mir einzukaufen. Und das nicht, weil ich selbst mit den neuen Preisen nicht im Reinen bin. Sondern einfach, weil ich mich wahnsinnig freuen würde, wenn ihr den neuen Weg von Anfang an mit mir gemeinsam beschreitet, und den Shop und/oder eure liebsten Produkte dort favorisiert.

Was gibt es noch Wichtiges an dieser Stelle zu erwähnen? Nur noch zwei Dinge. Bei der Berechnung der Preise für die Ketten Ende April ist mir ein grober Fehler unterlaufen, was zur Folge hatte, dass der Endpreis für die Ketten viel zu hoch war. Die betroffenen Kunden werden morgen noch persönlich benachrichtigt, und haben die Wahl, zwischen einer 10,- Gutschrift für ihren nächsten Einkauf, oder der Rückerstattung eben dieser zu entscheiden. Ansonsten bleibt mir nur noch zu verkünden, dass das Magnet-Sortiment um fünf weitere Designs erweitert wurde. Mögt ihr sie?
  • Ich glaube euch bislang noch nie ein Bild meiner wirklich allerersten Werke mit Modelliermasse gezeigt zu haben, & gerade jetzt, wo in naher Zukunft gezwungenermaßen ein Neuanfang bevorsteht, find ich's umso passender.

Ihr habt es sicherlich schon von anderen Shopinhabern, oder aus den Nachrichten gehört: #DaWanda schließt zum 30.08. seinen Marktplatz, & wir Verkäufer müssen uns eine Alternative suchen. Bei all den neuen Handmade-Marktplätzen mit Sitz in Deutschland, die seit Bekanntgabe dieser Hiobsbotschaft aus dem Boden sprießen, & das Ziel haben die Alternative zu Etsy zu werden, fällt die Wahl umso schwerer - einfach auch, weil sie (für mich) bislang alle nicht das Gelbe vom Ei sind, & ich insgeheim trotz noch lückenhafter Rechtssicherheit zu Etsy tendiere. Das allerdings ist der Hauptgrund dafür, dass es hier wieder so lange so still war. Ein Shop-Umzug, erstmal völlig unabhängig davon wohin, heißt viel recherchieren, alles auf dem Schirm haben, Preise neu kalkulieren, & im besten Fall das laufende Geschäft, & alle sonstigen Arbeiten parallel trotz Kopfzerbrechen in Verbindung mit schlaflosen Nächten, zu rocken.

Heute melde ich mich auch nur, weil es mir ein Bedürfnis ist, euch nach einem vorangegangenen Monat des eigenen Verarbeitens mal an diesem Chaos in mir teilhaben zu lassen, & euch auf die notwendige, auf dem ersten Blick doch recht enorm wirkende Preiserhöhung vorzubereiten. Euch die Chance zur Verarbeitung zu geben, bevor ich euch vor vollendete Tatsachen stelle. Mit dem Umzug folgt nämlich auch die längst überfällige Einführung des Stundenlohns, der bei der Preiskalkulation entsprechend berücksichtigt werden will, & der genau genommen meine noch aktuellen Preise wie Schleuder-, & die ab Ende August gültigen wie Wucherpreise wirken lässt. Ich kann euch nur versichern: Letzteres trifft nicht zu. Näheres dazu erzähl ich euch aber erst, wenn wirklich alles feststeht. Mir gehen hier nämlich langsam die verfügbaren Zeichen aus. Nur noch so viel: Ich bleibe fair. Was alleine daran zu sehen sein dürfte, dass ich euch a) schon jetzt einweihe, & mir b) unter Garantie nicht einmal den in Deutschland geltenden Mindestlohn berechnen werde.
  • Stetig weiter. Bloß nicht langfristig stagnieren. Ich hab euch im letzten Posting bereits wissen lassen, dass ich schon wieder mitten in der Produktentwicklung stecke, und euch künftig, wenn alles läuft wie es soll, mitunter neue Magneten erwarten. Von einer riesigen Blase vom Fimo Kneten (und dem Öffnen eben dieser, weil ich das bis zu dem Moment in dem ich es tat für 'ne gute Idee hielt) abgesehen, tat es das. Und deshalb wird's schon ganz bald multifunktionale Eis-, Muschel-, und (hier nicht zu sehen) Tauben-Magnete geben. Wie ihr es von den Röschen kennt voraussichtlich im 5er-Set, für (fast) denselben Preis. Ich freu mich in jedem Fall sehr, wenn etwas so gelingt wie ich mir das vorstelle, hoffe euch geht's da ähnlich, und ihr seid genauso begeistert? #laurasdetailminiatur #DaWanda